Heldenbild

Wie Top-Marken die Marktsegmentierung nutzen, um Kunden zu erreichen

Dieser Artikel wurde ursprünglich im Jahr 2020 veröffentlicht, wurde jedoch aktualisiert, um neue Forschungs- und Verbrauchertrends widerzuspiegeln. Seit wir dieses Thema zum ersten Mal behandelt haben, hat sich viel geändert, aber die Notwendigkeit der Marketingsegmentierung nicht! 

A berühmter amerikanischer Herausgeber Einmal sagte er: "Ich kann Ihnen nicht die Formel für den Erfolg geben, aber ich kann Ihnen die Formel für das Scheitern geben - das heißt: Versuchen Sie, alle zufrieden zu stellen." Top-Marken verstehen die Weisheit davon. Sie wissen, dass Marketing für alle in einer lauten und überfüllten Welt die Kraft ihrer Botschaft mindert. macht es irrelevant und daher leicht zu ignorieren.

Vielmehr verwenden sie Segmentierungsmarketing, um das Messaging basierend auf Kundenbedürfnissen, -präferenzen und anderen Faktoren anzupassen. Da die Botschaften relevanter sind, fühlen sich die Kunden bestätigt und ihr Engagement steigt. Wenn es gut gemacht ist, Marktsegmentierung hilft Marken dabei, kostspielige Massenmarketingtechniken zu vermeiden und bei gezielten Kampagnen einen besseren ROI zu erzielen.

Was ist Marktsegmentierung?

Marktsegmentierung ist der Prozess der Aufteilung eines Zielmarkts in Gruppen - oder Segmente - basierend auf gemeinsamen Merkmalen wie Alter, Beruf, Zugehörigkeit, Standort, Verhalten und Interesse. Marketing-Segmentierung basiert auf der Theorie, dass Menschen mit ähnlichen Merkmalen ähnliche unerfüllte Bedürfnisse haben. So werden die Menschen ähnlich reagieren zu den Marketingbemühungen einer Marke, die ihre Effektivität erhöhen.

Mit der Marktsegmentierung, Sie können:

  • Konsolidieren und schärfen Sie die Schwachstellen Ihrer Kunden. Marktsegmentierung hilft Ihnen, sich auf die Ihrer Kunden einzulassen die dringendsten Probleme, wie etwa der einfache und erschwingliche Zugang zu wesentlichen Produkten oder Dienstleistungen.
  • Vereinfachen Sie das Messaging, um es relevanter zu machen. Kunden antworten auf klare Direktmarketing-Botschaften das beweist, dass Sie ihre Schwachstellen verstehen und helfen können, sie anzugehen.
  • Bauen effektive Marketingkampagnen. Mithilfe der Segmentierung können Sie gezielte Kampagnen erstellen und die besten Kanäle ermitteln, um Ihre Zielgruppe zu erreichen, z. B. soziale Medien, Veranstaltungen, Content-Marketing oder digitale Werbung.
  • Ziehen Sie hochwertige Interessenten an. Richtig zielgerichtete Nachrichten ziehen ideale Interessenten an, die wiederum ideale Kunden sind: hochwertige, wiederkehrende Käufer, die Nachrichten und Angebote mit Freunden und Familie teilen.
  • Heben Sie sich von der Konkurrenz ab. Je spezifischer die Nachricht, desto weniger klingt sie wie die aller anderen. Nachrichten basierend auf den Anforderungen und Attributen eines bestimmten Marktsegment auffallen.
  • Kundenbindung vertiefen. Wenn Marken wissen, was ihre Kunden schätzen, wollen und brauchen, können sie Angebote und Botschaften erstellen, die sie dazu anregen, immer wieder zu kaufen.

Warum ist die Marktsegmentierung im Jahr 2022 wichtiger denn je?

Während die Marktsegmentierung schon immer eine effektive Marketingstrategie war, ist sie mit den jüngsten Änderungen der Datenschutzpraktiken noch relevanter geworden. Da Kunden ihre persönlichen Daten immer mehr schützen, treffen Plattformen wie Google Chrome und Apple die historische Entscheidung dazu Cookies von Drittanbietern auslaufen lassen. In der Zwischenzeit gehen Vorschriften wie die DSGVO hart gegen invasive Datenerfassungsmethoden vor. Infolgedessen haben viele Vermarkter, die sich zuvor auf Quellen von Drittanbietern verlassen haben, Schwierigkeiten, ausreichende Kundendaten zu sammeln. Laut a Studie von Forrester Consulting, sagen 72 % der Werbetreibenden, dass die Datenabwertung die Erfassung von Kundendaten erschwert, und 70 % gaben an, dass sie ihre Möglichkeiten zur Erstellung personalisierter Nachrichten einschränkt.

Aber die Kunden sehnen sich nach wie vor nach einem hohen Grad an Personalisierung; 44% der Kunden sagen, dass sie nach einer personalisierten Erfahrung mit einer Marke möglicherweise wieder kaufen werden. Das bedeutet, dass es für Marketingspezialisten an der Zeit ist, sich datenschutzfreundlicheren Formen der Datenerfassung zuzuwenden – nämlich First- und Zero-Party-Daten. Glücklicherweise teilen Kunden Zero-Party-Daten direkt und bereitwillig im Austausch gegen etwas Wertvolles, was sie qualitativ hochwertig, hochinteressant und hochwirksam macht, um individualisierte Marketingkampagnen voranzutreiben.

Die verschiedenen Arten von Marktsegmenten

Es gibt vier grundlegende Arten der Marktsegmentierung:

Geografische Segmentierung

Die geografische Segmentierung identifiziert Verbraucher in einem definierten geografischen Gebiet. Dies kann sehr spezifisch sein, z. B. Postleitzahl, Stadt, Bundesland oder Land. Eine weniger genau definierte geografische Segmentierung umfasst die Art des Gebiets, z. B. ein kaltes oder warmes Klima oder ob ein Gebiet ländlich oder städtisch ist. Geografische Faktoren haben großen Einfluss auf die Bedürfnisse, Interessen und Vorlieben der Verbraucher und können Marken dabei helfen, zu bestimmen, wo und wie sie ihre Marketingbemühungen konzentrieren sollen.

Beispiele: Coca-Cola verkauft weltweit verschiedene Getränkeprodukte, darunter Ciel abgefülltes Wasser in Mexiko und Kuat, ein brasilianisches Getränk auf Guaraná-Basis. John Deere verkauft Schneefräsen an Kunden, die schneereiche Winter gemeinsam haben, wie zum Beispiel im Nordosten.

Demographische Aufteilung

Die demografische Segmentierung richtet sich an Kunden, die grundlegende Informationen wie Alter, Geschlecht, Bildungsniveau, Einkommensniveau, Familiengröße, ethnische Zugehörigkeit und Beruf verwenden. Dies ist eine beliebte Form der Segmentierung, da die Arten von Produkten und Dienstleistungen, die Verbraucher üblicherweise kaufen, von demografischen Faktoren abhängen.  

Beispiele: Beispiele für Marktsegmentierung sind Seniorengemeinschaften Diese zielen mit ihren Marketingbemühungen auf Menschen ab 65 Jahren sowie auf ihre erwachsenen Kinder ab. Luxusautomarken konzentrieren sich auf Personen mit hohem Einkommen, obwohl sie sich diversifiziert haben, um nicht-traditionelle Segmente zu erreichen.

Verhaltenssegmentierung 

Marken nutzen die Verhaltenssegmentierung, um Kunden anhand ihrer Vorlieben und ihres Verhaltens zu erreichen. Es wird untersucht, wie ein Kunde auf eine Marke reagiert, einschließlich seiner:

  • Kauf- und Ausgabegewohnheiten.
  • Einstellungen.
  • Verwendung eines Produkts oder einer Dienstleistung.
  • Verhalten während des Kaufvorgangs.
  • Interaktionen mit der Website der Marke. 

Beispiele: Hotelmarken wie Fluggesellschaften belohnen Kundeneinkäufe mit Vielfliegerprogramme. Und Analyse von Online-Aktivitäten wie Klickverhalten der Website hilft Marken dabei, ihre Site-Navigation zu optimieren, um die Conversions zu verbessern.

Psychographische Segmentierung

Die psychografische Segmentierung basiert auf tiefsitzenden Attributen wie Lebensstil, Werten, Meinungen, Interessen und Persönlichkeitsmerkmalen. Mitglieder bestimmter Berufe oder Lebensabschnitte - typischerweise Elemente der demografischen Segmentierung - teilen häufig zentrale Identitätsattribute. Zum Beispiel Mitglieder der Militär und auch Lehrer Beispiel für Engagement und Loyalität. Junge Erwachsene und Studenten sind sehr sozial und verbunden.

Beispiel: Streaming-Service-Riese Comcast hat ein mutiges Angebot geschaffen, das Gen Z ansprach: ein starker Rabatt für College-Studenten auf Pläne, die den kostenlosen Zugang zu Amazon Music und HBO beinhalteten. Da das Angebot gut auf den Lebensstil und die Interessen der Generation Z abgestimmt war, schnitt es gut ab. "Unser neues Angebot für geschlossene Studenten hat sich durchgesetzt", sagte Cheri Davies, Senior Director für Akquisitionsmarketing. Das Unternehmen verzeichnete "einen enormen Anstieg des Verkehrsaufkommens auf unserer Website und einen deutlichen Anstieg der Conversions".

Andere Marktsegmente werden immer beliebter

Neben den oben aufgeführten traditionelleren Marktsegmenten gewinnen einige neuere Kategorien zunehmend an Bedeutung:

Technografische Segmentierung

Dabei wird berücksichtigt, wie Kunden Technologie in ihrem Leben nutzen, und sie entsprechend gruppiert. Sie können Verbraucher basierend auf Folgendem gruppieren:

  • Wie schnell sie neue Technologien annehmen
  • Die Geräte, die sie verwenden
  • Ihr Grund für den Einsatz von Technologie
  • Von ihnen verwendete Plattformen oder Software (z. B. Photoshop oder Salesforce)

Beispiel: Ein Videospieleunternehmen kann Kunden zusammenfassen, die einen bestimmten Computer zum Spielen verwenden, und benutzerdefinierte Inhalte erstellen, die sich auf das Spielen auf diesem bestimmten Gerät beziehen.

Segmentierung nach Generation und Lebensphase

Diese Methoden sind ein Untersegment der demografischen Segmentierung und gruppieren Kunden basierend auf ihrem Lebensumfeld. Die Generationensegmentierung konzentriert sich auf – Sie haben es erraten – Generation, Gruppierung von Kunden nach Alter. Die Segmentierung der Lebensphase berücksichtigt bedeutende Lebensereignisse, anstatt sich auf das Alter zu konzentrieren; sagen, heiraten, Kinder haben, aufs College gehen oder ein Haus kaufen.

Beispiel: Neue Umzugshelfer geben im ersten Jahr nach dem Kauf eines Eigenheims durchschnittlich 10,000 US-Dollar für Möbel, Haushaltsgeräte und Reparaturen aus. Marken, die diese Artikel verkaufen, können diese neuen Käufer von Eigenheimen dann vermarkten, indem sie ihnen von diesen Produkten erzählen, Anleitungen zur Auswahl des richtigen Artikels geben oder Personen, die kürzlich ein Haus gekauft haben, Rabatte anbieten.

Transaktionale Segmentierung

Hier segmentieren Sie Kunden basierend auf früheren Transaktionen oder anderen Interaktionen mit Ihrer Marke. Zu berücksichtigende Faktoren sind Bestellhäufigkeit, Bestellmenge, gekaufte Produkte und Zeit seit dem letzten Kauf.

Beispiel: Wenn Sie ein Kundensegment haben, das regelmäßig, aber nur in kleinen Bestellungen einkauft, könnte dies darauf hindeuten, dass teurere Artikel außerhalb ihrer Preisspanne liegen. Sie könnten diese treuen Kunden dazu anregen, größere Einkäufe zu tätigen, indem Sie kostenlosen Versand oder einen anderen Rabatt auf größere Ticketartikel anbieten. Oder Sie könnten andere Produkte in einer niedrigeren Preisklasse empfehlen.

Firmografische Segmentierung

Dies ist eine B2B-Strategie, die die Attribute von Unternehmen wie Größe, Branche oder Standort berücksichtigt. Zu berücksichtigende Kategorien sind gemeinnützige Organisationen, Regierungsbehörden oder Startups. Die firmografische Segmentierung kann einer B2B-Marke helfen, zu bestimmen, wie sie diese verschiedenen Arten von Unternehmen am besten vermarkten kann.

Beispiel: Wenn Ihr Unternehmen Projektmanagement-Tools wie Asana oder Trello verkauft, können Sie Ihre Kunden analysieren, um zu sehen, welche Branchen am häufigsten vorkommen. Basierend auf dem, was Sie finden, können Sie zielgerichtete Anzeigen und andere Marketingkampagnen erstellen, die sich darauf konzentrieren, wie Ihre Software einer bestimmten Branche zugute kommen kann, z. B. Technologie oder Personalwesen.

Implementierung einer Marktsegmentierungsstrategie

Sobald Sie verstanden haben Was sind Marktsegmente?können Sie Ihre eigenen bauen Marktsegmentierung Strategie. Es enthält diese fünf Schritte:

01 Definieren Sie Ihren Zielmarkt.

Stellen Sie dazu Fragen wie: 

  • Wo passt Ihre Marke auf den aktuellen Markt?
  • Können Sie einen Bedarf für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung feststellen?
  • Was ist die Marktgröße?

02 Unterteilen Sie Ihren Markt in Segmente.

Entscheiden Sie, welche der Segmentierungsarten Sie verwenden möchten – natürlich können Sie mehr als eine verwenden!

03 Analysieren Sie Ihren Markt

Stellen Sie dazu Ihrem Publikum Fragen basierend auf den von Ihnen verwendeten Segmentierungstypen. Verwenden Sie Umfragen, Umfragen, Fokusgruppen und andere Methoden, um quantifizierbare Antworten zu erhalten. 

04 Erstellen Sie Ihre Kundensegmente

Basieren Sie Ihre Segmente auf der Analyse der Antworten Ihres Publikums. Diese Segmente sollten einzigartig sein und gut zu Ihrer Marke passen.

05 Testen und einstellen

Überprüfen Sie, ob die Marktsegmente Sie haben Arbeit für Ihre Marke ausgewählt. Wenn nicht, ändern Sie Ihre Erhebungsmethode und Analyse, um ein geeigneteres Segment zu erstellen.

Die Vorteile der Marketing-Segmentierung

Die Marketingsegmentierung bietet wertvolle Einblicke in Ihren Kundenstamm, und je mehr Sie über Ihre Zielgruppe wissen, desto effektiver können Sie ihre Bedürfnisse erfüllen. Hier sind einige der wichtigsten Vorteile, die Sie erwarten können, wenn Sie in Marketingsegmentierung investieren:

Bessere Produktentwicklung

Ausgestattet mit einem gründlichen Verständnis Ihrer Kunden können Sie Ihr Produktangebot verfeinern, um ihre spezifischen Schwachstellen anzugehen. Vielleicht stellen Sie sogar fest, dass es Platz für zusätzliche Produkte oder Dienstleistungen gibt, an die Sie ohne diese Recherche vielleicht nicht gedacht hätten. Dies könnte Ihrem Unternehmen auch helfen, Einnahmen zu erzielen, da spezialisiertere Produkte weniger Konkurrenz haben.

Höhere Kundenzufriedenheit

Da Sie mehr über Ihre Kunden wissen, können Sie das Kundenerlebnis so anpassen, dass sie zufriedener sind. Wenn Sie beispielsweise wissen, dass die Mehrheit Ihres Kundenstamms jung ist und mit dem Handy einkauft, können Sie davon ausgehen, dass Sie ein schnelles Kundensupportsystem benötigen, das auf Mobilgeräten gut funktioniert.

Verbessern Sie die Kampagnenleistung

Durch Segmentierungsforschung gesammelte Erkenntnisse können auf Schwerpunktbereiche für Ihre Kampagnen hinweisen. Anstatt blind zu raten, welche Arten von Kampagnen für Ihr Publikum gut funktionieren, können Sie sich auf kleinere, segmentierte Strategien beschränken, die mit größerer Wahrscheinlichkeit erfolgreich sind. Ihre Forschung kann sogar potenzielle Zielgruppen aufdecken, die Sie vernachlässigt haben, und Ihnen die Möglichkeit geben, diese Gruppen in den Schoß zu holen.

Effizientere Ausgaben

Da die Marktsegmentierung es Ihnen ermöglicht, fundierte Pläne auf der Grundlage solider Recherchen zu entwickeln, sind Ihre Erfolgschancen höher. Sie erhalten bessere Leads, weil Sie sich auf die relevantesten Zielgruppen für Ihre Marke konzentrieren, was bedeutet, dass Sie weniger Geld für ineffektive Marketingstrategien verschwenden.

Steigern Sie die Kundenbindung

Verbraucher fühlen sich besonders, wenn sie personalisierte Produkte und Angebote erhalten. Dieser Effekt wird verstärkt, wenn Sie wichtige Merkmale der Identität einer Person erkennen und belohnen, wie z. B. ihren Job oder ihre Lebensphase. Zum Beispiel, 94 % der Militärangehörigen haben einen positiven Eindruck von Marken, die ihren militärischen Status mit Rabatten anerkennen, während 66 % angeben, dass sie sich wertgeschätzt fühlen. Diese Gefühle wiederum erzeugen Kundenloyalität, verbessern die Kundenbindung und steigern den Customer Lifetime Value (CLV). Loyale Kunden erzählen auch eher anderen von Ihrer Marke, und diese Mundpropaganda könnte viele neue Kunden gewinnen.

Datenerhebungsmethoden

Von demografischen Mailinglisten über digitale Analysen bis hin zu Kundenumfragen verfügen Marken über mehrere Methoden zum Sammeln von Daten zu ihren Zielsegmenten. Jede Methode wirkt sich auf die Qualität der Daten und das Engagement aus. Die unten aufgeführten Datenerhebungsmethoden reichen von geringem bis hohem Engagement.

Gefolgert

Abgeleitete Daten werden passiv erfasst, wenn jemand durch eine digitale Eigenschaft wie eine Website oder eine Medieneigenschaft eines Drittanbieters navigiert. Die Daten werden ohne ausdrückliche Zustimmung des Verbrauchers erhoben. Dies wird normalerweise für die meisten Verhaltensdatenerfassungen verwendet.

Erklärt

Verbraucher geben explizit deklarierte Daten über ein Formular oder einen Feedback-Prozess an. Dies kann eine Umfrage oder ein Fragebogen sein, den der Verbraucher ausfüllt, um im Austausch für eine persönlichere Erfahrung mehr Informationen über ihn bereitzustellen.

Verifiziert

Hierbei handelt es sich um Attributdaten wie den militärischen Status, die von einem autorisierenden Drittanbieter überprüft wurden. Dieser Dienst überprüft, ob die Person dieses Merkmal oder Attribut hat. Verifizierte Daten werden über eine deklarierte Datenerfassungsmethode erfasst.

Die Herausforderungen der Marktsegmentierung

Marktsegmentierung teilt einige der Fallstricke der traditionellen personalisiertes Marketing- insbesondere in Bezug auf den Wert der Marktsegmentdaten und deren Erfassung.

Unvollständige Informationen mit geringem Wert

Die demografische Segmentierung ist einfach und kostengünstig zu erhalten, bietet jedoch nur die grundlegendsten Attribute für potenzielle Kunden und qualifiziert sie nicht. Das Kaufsignal ist schwach, was die Conversion-Rate senkt.

Hohe Kosten

Kundendatenplattformen (Customer Data Platforms, CDPs) erfassen Informationen wie Kaufhistorie und Produktnutzung - hilfreich für die Verhaltenssegmentierung. Die Einrichtung und Wartung von CDPs ist jedoch teuer. Sie bieten auch einen begrenzten Wert und bieten umfassende Informationen zu bestehenden Kunden, aber nur wenige bis gar keine Informationen zu potenziellen Kunden.

Fehlende Privatsphäre

Behavioral Marketing, das Daten von Drittanbietern von Facebook und Datenverwaltungsplattformen (DMPs) verwendet, bietet einen besseren Einblick in potenzielle Interessenten. Diese Informationen sind jedoch nicht überprüft und beruhen auf einer unethischen Datenerfassung. XNUMX Prozent der Verbraucher sind besorgt darüber, wie Unternehmen ihre Daten verwenden.

Begrenzte Reichweite

Mitglieder eines bestimmten Segments wissen nicht, wer noch in ihrer Gruppe ist. Wenn sie also ein gezieltes (personalisiertes) Angebot erhalten, endet es vor ihrer Haustür. Zum Beispiel kennen die meisten Kunden bei AT & T nicht alle anderen, die den Carrier nutzen. Wenn diese Kunden ein personalisiertes Angebot erhalten, können sie das Wort nicht so verbreiten, dass es der Marke hilft.

Identitätsmarketing, ein moderner Ansatz zur Marktsegmentierung

Identitätsmarketing steigt über die Mängel des traditionellen Marktsegmentierung. Anstatt kostspielige, begrenzte Methoden zur Datenerfassung zum Aufbau eines Marktsegments zu verwenden, basiert Identitätsmarketing auf a Verbrauchergemeinschaft, die sich an den Werten einer Marke orientiert-der ultimative Marktsegmentierung! Diese Verbrauchergemeinschaften teilen tief verwurzelte Identitätsattribute wie ihre Lebensphase (Studenten, Senioren), Beruf (Lehrer, Krankenschwestern, Ersthelfer) oder Zugehörigkeit (Militärgemeinschaft).

Identitätsmarketingkampagnen fördern Kundengewinnung indem wir Marken dabei helfen, das Networking zu nutzen Macht der Konsumgemeinschaften um ein Angebot viral zu machen. Im Gegensatz zu traditionellen Marktsegmenten sind Verbrauchergemeinschaften sozial verbunden, was den Austausch erheblich verbessert. Zum Beispiel, 83% der Gen Z würden ein geschlossenes Angebot teilen mit Freunden.

So funktioniert Identity Marketing:

  • Eine Firma erstellt ein personalisiertes Angebot für eine Verbrauchergemeinschaft Das passt zu seiner Marke und lädt potenzielle Kunden ein, es über die Kanäle zu nutzen, die das Unternehmen normalerweise nutzt.
  • Verbraucher entscheiden sich für die Einlösung des Angebots und sind digital verifiziert um die Integrität des Angebots zu gewährleisten und Rabattmissbrauch zu verhindern.
  • Marken verwenden diese Zero-Party-Daten, um die Kundenbindung aufrechtzuerhalten.

Identitätsmarketing baut auf drei Grundpfeilern auf:

01 Personalisierung wurzelt in der Identität

Marketing für Verbrauchergemeinschaften mit identitätsorientierten Angeboten schafft eine starke emotionale Verbindung – etwas, das Kunden wollen. Wenn Marken bereit sind, ihre Identität an diesen Segmenten auszurichten und zu zeigen, dass sie die Verbraucher wirklich „sehen“, sind die Menschen motiviert, zu handeln. Fast 95% der Verbraucher, die ein personalisiertes Angebot erhalten, das auf ihrer Identität basiert, würden es einlösen.

02 Zustimmung Erstellt einen wechselseitigen Austausch

Identitätsmarketing ist eine Form von „eingeladen“ Marktsegmentierung, Wobei Marken respektieren die Privatsphäre der Verbraucher indem wir sie zu gleichen Bedingungen treffen:

  • Eine Marke lädt alle Mitglieder der Verbrauchergemeinschaft ein, ein geschlossenes, personalisiertes Angebot zu genießen.
  • Verbraucher entscheiden sich dafür, die Marke in ihr Leben einzuladen.
  • Die Marke und ihre neuen Kunden bilden eine Beziehung, die auf gegenseitigem Respekt beruht.

03 Überprüfung Startet eine vertrauensvolle Markenbeziehung

Um das richtige Marktsegment anzuziehen, müssen Marken überprüfen, ob Kunden tatsächlich zu der Verbrauchergemeinschaft gehören, auf die sie abzielen. Die Verifizierung stellt die Integrität des Angebots in den Augen des Publikums sicher, da es weiß, dass das Angebot wirklich exklusiv ist. Die Verifizierung schützt auch die Margen eines Unternehmens, indem der Rabattmissbrauch verhindert wird, der bis zu 35 % erreichen kann.

Identitätsmarketing stärkt das Vertrauen der Verbraucher durch die Verwendung von Überprüfungen durch Dritte weiter. Fast drei von fünf Amerikanern würden lieber von einem unabhängigen Dritten auf ein geschlossenes, personalisiertes Angebot überprüft als der Kundendienstmitarbeiter einer Marke.

Erfolgsgeschichten zum Thema Identitätsmarketing

Führende Marken in den Bereichen Einzelhandel, Streaming, Software, Gastgewerbe und Finanzen nutzen Identitätsmarketing, um hochwertige Verbrauchergemeinschaften zu gewinnen:

CheapCaribbean bringt 8,000 Krankenschwestern in seinen Travel Club

Günstige Karibik wollte eine Werbeaktion für seine Krankenschwestern erstellen – eine Verbrauchergemeinschaft, die gut zur Marke passt. Das personalisierte Angebot der Marke brachte 8,000 Krankenschwestern in ihren „ER&R Club“, reduzierte Betrug um 36 % und sparte mehr als 100 Stunden Personalzeit ein.

Targus nutzt identitätsgetriebene Angebote, um die Bestellungen um 389% zu steigern

Targus wollte eine größere Markenbekanntheit und Loyalität schaffen und gleichzeitig wichtige Verbrauchergemeinschaften und Firmenkunden belohnen. Nachdem die identitätsgesteuerten Angebote ein Jahr lang liefen, beschloss man, die Dinge hochzufahren. Die neuen Programme führten im Jahresvergleich zu einer Steigerung der Auftragszahlen um 389 % und einer Umsatzsteigerung von 413 %.

Headspace hat 25,000 neue Abonnenten gewonnen

Headspace, die beliebte abonnementbasierte Meditations-App, wollte Pädagogen mit einem personalisierten Angebot ehren, das ihnen freien Zugang zur App und zur Unterstützung im Klassenzimmer bietet. Headspace hat 25,000 neue Abonnenten für Pädagogen in drei neuen Märkten gewonnen, den Betrug um 41% reduziert und das Engagement gefördert.

Das personalisierte Angebot von Headspace für Lehrer brachte 25,000 neue Abonnenten in drei neuen Märkten.

Ein letztes Wort zur Marktsegmentierung

Marken nutzen die Marktsegmentierung, um den Lärm zu durchbrechen und ihrem Publikum aussagekräftige Inhalte zu liefern. Aber die herkömmliche Zielgruppensegmentierung hat eingebaute Nachteile – Datenschutzbedenken, hohe Kosten und begrenzte Reichweite –, die sie weniger effektiv machen, insbesondere in einer Welt, die bald ohne Cookies sein wird. Aus diesem Grund sollten moderne Marktsegmentierungsstrategien mit Identitätsmarketing und Zero-Party-Daten gepaart werden.

Mit der Die Identity Marketing Platform von SheerIDkönnen Vermarkter Kunden mit Community-Angeboten anziehen. Dabei erhalten sie auch hochwertige Zero-Party-Daten, die es ihnen ermöglichen, ihre Kunden in Communities zu segmentieren und hochgradig zielgerichtete Kampagnen zu erstellen. Das Ergebnis? Marken zielen auf hochwertige Kunden ab und gewinnen sie auf eine Weise, die Vertrauen aufbaut, die Privatsphäre respektiert und Mund-zu-Mund-Propaganda anregt. Das ist ein Gewinn für alle.

Lesen Sie unser E-Book: Der endgültige Leitfaden für Identity Marketing

Teile diesen Artikel